Hausarztpraxis Reiner in Rottenburg am Neckar

Herzlich Willkommen in der
Privat Praxis für Physiotherapie
Susanne Reiner

Bei mir stehen Sie mit Ihrer Gesundheit und Ihrem persönlichen Befinden im Mittelpunkt. Mein ganzheitlicher Therapieansatz ermöglicht es mir, Sie sehr persönlich und individuell zu behandeln und zu beraten, die Ursache Ihrer Beschwerden zu finden und damit Ihr allgemeines Wohlbefinden und Ihre Gesunderhaltung zu fördern.

Susanne Reiner

Krankengymnastin / Physiotherapeutin 

Über mich

Nach dem Abitur, das ich 1985 in Tübingen gemacht habe, absolvierte ich ein freiwilliges, soziales Jahr in der Medizinischen Klinik der Universität Tübingen. 

Im Anschluss arbeitete ich in der Pflege der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Tübingen, bis ich 1987 in Neustadt an der Weinstraße meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Krankengymnastin begann. 

Nach erfolgreichem Staatsexamen im Dezember 1988, leistete ich mein Anerkennungsjahr im Bereich Neurologie und Innere Medizin im Paul-Lechler-Krankenhaus in Tübingen, sowie in den Bereichen Orthopädie und Chirurgie in der Kurklinik Bad Sebastiansweiler in Mössingen ab. 

Meine staatliche Anerkennung erhielt ich im Anschluss, im Mai 1989. 

In verschiedenen Physiotherapiepraxen in Herrenberg und Tübingen sammelte ich umfangreiche Praxiserfahrungen, bis ich mich 2004 mit eigener Privat Praxis selbständig machte. 

Neben meiner Praxistätigkeit habe ich als Seminarleiterin für Autogenes Training und im Bereich Kinder- Rückenschule an der VHS in Hechingen entsprechende Workshops und Kurse angeboten. 

Seit 2016 bin ich als Dozentin an der VHS Rottenburg im Bereich Wirbelsäulengymnastik, Faszientraining und Entspannung tätig.

… immer in guten Händen

Ob Sie zur Rehabilitation, zur Prävention, nach Krankheiten, vor oder nach Operationen oder mit akuten oder chronischen Schmerzen zu mir in die Praxis kommen
mein breites Behandlungsspektrum bietet mir reichhaltige Möglichkeiten Sie kompetent und umfassend zu behandeln. Ein ausführlicher Erstbefund stellt dabei die Basis für die Erarbeitung und Umsetzung eines speziell auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmten Therapiekonzeptes. 

Meine fachliche Kompetenz sichere ich durch jahrelange Erfahrung in sämtlichen Bereichen der Physiotherapie sowie durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen. 

Sollte es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein zu mir in die Praxis zu kommen, komme ich im Rahmen von Hausbesuchen auch gerne zu Ihnen nach Hause.

Leistungen

Auch auf neurophysiologischer Grundlage. Dies ist angezeigt bei sämtlichen Bewegungsstörungen traumatischer, funktioneller, entzündlicher und zentral bedingter Art. Ebenso kommt diese Form der Therapie zum Einsatz zur Vor- und Nachbehandlung von operativen Eingriffen sowie bei degenerativen oder angeborenen Veränderungen sämtlicher Strukturen des Haltungs- und Bewegungsapparates.

beinhalten Techniken, mit deren Hilfe auf schonende und wirkungsvolle Art, Funktionsstörungen der Gelenke wie z.B. Blockaden behandelt werden können. Gezielte Traktion und Gleitmobilisation bewirken eine Wiederherstellung der physiologischen Gelenkbeweglichkeit. Schmerzlinderung und eine positive Beeinflussung des Gewebes sind die Folge. Diese Techniken dienen einer Verbesserung der Funktion der Muskulatur und Bandstruktur und unterstützen damit eine langfristige Schmerzlinderung.

CMD ist ein Überbegriff für Fehlregulationen der Muskel-oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke unterschiedlichster Ursache. Anhand manueller Techniken wird das Kiefergelenk entlastet und die verspannte Muskulatur entspannt. Durch eine komplexe, ganzheitliche Befunderhebung können auch weiter entfernte Auslöser für eine Kiefergelenksstörung erkannt und bei der Therapie berücksichtigt werden. Unterstützt wird diese Behandlung häufig durch eine zusätzliche Wärme- oder Kälteanwendung. 
Die Behandlung des Kiefergelenkes ist indiziert bei: Schmerzen im Kiefer- und Gesichtsbereich, Kopfschmerzen (bedingt durch Verspannungen der Kaumuskulatur), Funktionsstörungen des Kiefergelenkes wie z.B. Knacken, Knirschen, Pressen, bei eingeschränkter Beweglichkeit des Kiefers wie z.B. einer eingeschränkten Mundöffnung sowie bei Problemen im Bereich der Halswirbelsäule.

Die spezifische Behandlung von Funktionsstörungen der Halswirbelsäule und des Kiefergelenkes mit allen beteiligten Strukturen bietet den physiotherapeutischen Behandlungsansatz bei Tinnitus. Mit Tinnitus wird in der Medizin das „Ohrensausen“ bezeichnet, das sich auch als pfeifen, klingeln, summen oder rauschen äußert. Diese Ohrgeräusche werden nur vom Betroffenen selbst wahrgenommen. Eine äußere Schallquelle gibt es in der Regel nicht. Tinnitus ist nicht als Krankheit zu verstehen, sondern eher als Symptom und Warnsignal, das zeigt, dass der Körper an der Grenze seiner Belastbarkeit ist. Ursachen sind häufig Lärmschäden, Erkrankungen des Innenohrs, Hörsturz, Probleme der Halswirbelsäule und des Kiefergelenks. In vielen Fällen kommen körperlicher und seelischer Stress als verstärkender Faktor hinzu. Über physiotherapeutische Maßnahmen können die Symptome gelindert werden.

Als Schwindel bezeichnet man die unangenehme Störung der räumlichen Orientierung, oder fälschliche Wahrnehmung des Körpers und / oder der Umgebung in Form von Drehen bzw. Schwanken. Vestibuläre Rehabilitation ist das Mittel der Wahl bei Patienten mit akuten oder chronischen Gleichgewichtsstörungen. Durch spezifische Bewegungen in ansteigender Schwierigkeit soll die zentrale Kompensation gefördert werden. Es wird unterschieden zwischen zeitlichen Verläufen, Art der Symptome (z.B. Dreh‑, Schwankschwindel), zwischen modulierenden Faktoren (z.B. Lage- oder Druckänderungen) sowie begleitenden Symptomen (z.B. migränetypische oder zentrale Symptome, Ohrsymptome).

„Osteopathie ist die Kunst, den Körper zu einer Selbstkorrektur zu führen.“ (J.-P. Barral). Die 3 Säulen der Osteopathie beinhalten mit dem Bereich „Parietale Osteopathie“ den gesamten Bewegungsapparat mit Knochen, Muskeln, Sehnen und Bändern, mit dem Bereich „Viszerale Osteopathie“ den Bereich der inneren Organe und mit dem Begriff
„Cranio-Sacrale-Therapie“ das Zusammenspiel zwischen Schädel (= cranium), Hirnhäuten, Rückenmarkskanal und Kreuzbein (= sacrum).
Das Konzept der Osteopathie beinhaltet nicht nur akute und chronische Schmerzen zu lindern, sondern auch die Ursache der Erkrankung zu finden und diese zu beseitigen. Der Therapeut ertastet bei der Untersuchung das menschliche Gewebe Schicht für Schicht. Durch diese Art des Hineinfühlens ist es möglich Spannungen und Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und diese mit speziellen, für die Osteopathie entwickelten Techniken zu behandeln. Der Patient wird als „ganzheitliches System“ behandelt.
Es handelt sich hierbei um eine sanfte Therapieform, die dem Körper ermöglicht seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Anwendungsgebiete sind: Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme, Beschwerden nach Verletzungen, Unfällen und Stürzen, Kopfschmerzen, Migräne und Tinnitus, Erkrankungen und Störungen der inneren Organe. Störungen der Faszienstrukturen wie z.B. bei „Kloßgefühl im Hals“ sowie Schluckbeschwerden.

Die ISBT Bowen Therapie ist eine aus Australien stammende, manuelle Therapiemethode um aktive Heilungsprozesse zu erzielen. Sie verdankt ihren Namen dem Australier Tom Bowen. An bestimmten Schlüsselstellen des Körpers werden manuell Impulse gesetzt. Der Körper erhält damit die Möglichkeit sich neu zu ordnen und seinen natürlichen Urzustand wieder zu finden. Beschwerden können sich somit dauerhaft lösen. Dadurch steigen Wohlbefinden und Belastbarkeit, was einen stärkenden Einfluss auf das Immunsystem mit sich bringt. Gleichzeitig wird ein ausgleichender Effekt im psychisch-emotionalen Bereich beobachtet. 

Indikationen für die ISBT Bowen Therapie sind jegliche Formen von Rückenschmerzen, allgemeine Beschwerden des Skelettsystems sowie Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit (z.B. Schulter, Ellenbogen), Kopfschmerzen, Migräne, Rheumatische Beschwerden, Lymphabflussstörungen, Verdauungsprobleme sowie bei Fibromyalgie.

Hierbei handelt es sich um eine sanfte Mobilisation von funktionsgestörten Wirbeln und Gelenken. Durch spezielle Griffe und sanften Druck des Therapeuten sowie die gleichzeitige, angeleitete Bewegung des Patienten, können z.B. Wirbel, die sich nicht mehr in der richtigen Position befinden, wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht werden. Ein entsprechendes Übungsprogramm zur Selbsthilfe schließt diese Behandlungsmethode mit ein.

Mit Hilfe der Beckenbodenmuskulatur werden die inneren Organe wie Harnblase und Gebärmutter gestützt. Wenn diese Muskulatur erschlafft, kann dies zu einer ganzen Reihe von unangenehmen Begleiterscheinungen führen. Mit Hilfe eines speziellen Trainings lässt sich die Beckenbodenmuskulatur stärken und straffen.
Beckenbodengymnastik kommt zur Anwendung z.B. nach der Geburt (auch nach Kaiserschnitt), bei Blasenschwäche (Harninkontinenz), Stuhlinkontinenz, Gebärmuttersenkungen, Beckenschmerzen sowie nach onkologischen Operationen.

Gemeint sind hier medizinische Teilmassagen, die einen langanhaltenden, schmerzlindernden Effekt haben.
Folgende Techniken kommen bei den medizinischen Teilmassagen zur Anwendung: Klassische Massage, Faszientechniken, Trigger-Punkt-Behandlung, Akupressur, Schröpfmassage und Cyriax (Querfriktionen).
Hauptanwendungsgebiete sind Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne, Muskelschmerzen im Sinne von Verspannungen, narbige Verwachsungen, zur Rehabilitation nach Verletzungen, Unfällen oder Operationen, zur schnelleren Erholung nach sportlicher Anstrengung sowie als unterstützende Maßnahme zu anderen Therapien, z.B. zur Krankengymnastik.

Hot Stone‑, Kräuterstempel‑, Klangschalen‑, Tui-Na-Gesichts- Massage — Ausführlichere Informationen darüber finden Sie im nachfolgenden Abschnitt, in dem meine Zusatz- und Selbstzahler Leistungen detailliert aufgeführt sind.

Die Fußreflexzonentherapie ist eine manuelle Behandlungsform, die den menschlichen Körper in sogenannte „Reflexzonen“ einteilt.
Der Therapeut streicht, drückt oder knetet diese Reflexzonen am Fuß in einer festgelegten Reihenfolge. Voraus geht hier ein ausführlicher Befund. Der Patient steht als „ganzer Mensch“ im Mittelpunkt.

Die Wärmetherapie besteht aus Einmal — Naturmoor­packungen oder Heißer Rolle.
Diese Form der Therapie bewirkt eine Durchblutungsverbesserung, Stoffwechsel­anregung, Entgiftung, Muskelentspannung sowie eine Schmerzlinderung.
Verwendet werden hochwertige Einmal-Naturmoorpackungen.

auch Kryotherapie genannt, bezeichnet die Anwendung von Eis zu therapeutischen Zwecken. Durch verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit unterschiedlicher Dauer und Intensität sollen Selbstheilungsprozesse unterstützt werden.
Anwendungsformen sind: Eisbeutel, Coolpacks sowie Eismassage. Eis / Kälte bewirkt eine Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Ödem Reduktion sowie eine Funktionsverbesserung von Muskeln und Gelenken.

Elektrotherapie bezeichnet therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin sowie in der Physikalischen Therapie. Anwendungsgebiete sind: Schmerztherapie, Muskeltherapie, Muskelrehabilitation, Durchblutungsförderung sowie Trophikverbesserung.

Myofasziales, kinesiologisches Taping, Flexotaping, ist eine Therapiemethode für schmerzhafte Erkrankungen vor allem des Muskel‑, Sehnen- und Skelettapparates.
Diese Methode dient der Anregung der Muskulatur, der Stabilisation sowie der Durchblutungsverbesserung.
Durch spezielle Anlagetechniken wird das Flexotape auf bestimmte Bereiche des Körpers (Muskel- und Faszienketten) angelegt. Muskel‑, Sehnen- und Schmerzrezeptoren werden dazu gebracht, dass verspannte und schmerzhafte Muskulatur wieder entspannen kann und die normale Funktion und Beweglichkeit wiederhergestellt werden kann.
Der betroffene Bereich wird sofort beweglicher und man kann sich deutlich schmerzfreier, meist gänzlich schmerzfrei bewegen.

Obwohl Rückenschmerzen meist in der Hals- und Lendenwirbelsäule zu spüren sind, ist ihre Ursache häufig in der Brustwirbelsäule und einem dortigen erhöhtem Druck (Kompression) zu finden. Hier setzen die BALLance® Bälle und die speziell entwickelten BALLance® Übungen an, sodass wir die Ursache Deiner Rückenschmerzen und damit auf Dauer Deine Symptome beheben.

Die BALLance® Methode wurde von Dr. Tanja Kühne und ihrem Team in jahrelanger Forschung mit großer wissenschaftlicher Kompetenz und internationalen praktischen Erfahrung entwickelt.

PDF: Hilfe zur Selbsthilfe

Selbstzahler-Leistungen

Was gönne ich mir … was könnte mir gut tun?

Nutzen Sie diese Leistungen nicht ausschließlich als Therapie.
Auch im Rahmen von Prävention und Fitness tragen diese Leistungen zur Erhaltung Ihres Wohlbefindens
und zur Steigerung Ihrer Leistungsfähigkeit bei. Gerne unterstütze ich Sie dabei.

Selbstverständlich können Sie für die genannten Leistungen und Therapieformen auch Geschenk-Gutscheine erwerben. 

Zögern Sie nicht, mich darauf anzusprechen. 

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie mich einfach an, ich helfe Ihnen gerne weiter.

…als Teil- oder Ganzkörper im Sinne einer Verwöhn- oder Wellnessmassage.

Die Vergütung erfolgt je nach Zeitaufwand.

Diese Massage ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiebehandlung und der wohltuenden Wirkung von Wärme in Form von heißen Steinen. Auf ca. 60 Grad erwärmte Basaltsteine werden zunächst als Vorbereitung für die Massage auf die Energiezentren / Chakren (Stirn, Bauch, Rücken, Hände, Füße) gelegt. 

Die in Aroma Öl getauchten Steine werden mit speziellen Massagegriffen über den Körper geführt. Die direkte Wärme öffnet die Poren, wodurch die Muskulatur entspannt und Selbstheilungskräfte aktiviert und mobilisiert werden können. Durch das Eindringen in die tieferen Schichten der Muskulatur und des Gewebes können somit auch hartnäckigere Verspannungen und Schmerzpunkte gelöst werden. 

Diese Massage eignet sich besonders für Menschen, die sehr unter Stress stehen, unter Angstzuständen und Schlaflosigkeit leiden, sowie bei muskulären Verspannungen. 

Innere Harmonie, Ausgeglichenheit und neue Energie lösen Stress und Verspannungen ab. 

Alles in allem Entspannung pur!

Die Kräuterstempel, die mit ausgesuchten Kräutern gefüllt sind, werden in Wasserdampf erhitzt. Die getrockneten Kräuter entfalten dabei Ihre Wirkstoffe und ätherischen Öle. 

Die Massage erfolgt in einem Wechsel aus kräftigen und sanften Bewegungen, Kreisen, Ausstreichen entlang der Muskelstränge, der Meridiane und Lymphbahnen. Die Entschlackung wird gefördert, die Mikrozirkulation in den Zellen sowie der Energiefluss werden angeregt. Das Gewebe wird gestrafft, die Haut sanft gepeelt und zart gepflegt. 

Der Duft der Kräuter und Öle macht die Entspannung, selbst der tiefer liegenden Muskulatur, perfekt und sorgt in Verbindung mit der wärmenden Massage für neue Kraft und Energie.

Klangschalen verbreiten ruhige, akustische Wellen, die eine sanfte Massage und Harmonisierung jeder einzelnen Körperzelle ermöglichen. 

Nach der ersten Entspannungsphase werden die Klangschalen direkt auf den bekleideten Körper gesetzt, wodurch Klangvibrationen eine feine Tiefenmassage bewirken. Der Klang erinnert die Zelle an ihren Urzustand und kann dort eine Neuordnung bewirken, die rasch zu einer tiefen Entspannung führt. 

Klangschalenmassage hilft bei allgemeinen Verspannungen, Kopf- und Nackenschmerzen, Schlafstörungen, Verdauungsproblemen, Unterleibsbeschwerden, Angst- und Stresszuständen, Innerer Unruhe, Hyperaktivität, u.v.m.

Eine Massage für innere Gelassenheit, neue Energie, 
…einfach zum „Auftanken“!

Hierbei handelt es sich um eine sanfte Mobilisation von funktionsgestörten Wirbeln und Gelenken. 

Durch spezielle Griffe und sanften Druck des Therapeuten sowie die gleichzeitige, angeleitete Bewegung des Patienten, können z.B. Wirbel, die sich nicht mehr in der richtigen Position befinden, wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht werden. 

Ein entsprechendes Übungsprogramm zur Selbsthilfe schließt diese Behandlungsmethode mit ein.

Die ISBT Bowen Therapie ist eine aus Australien stammende, manuelle Therapiemethode um aktive Heilungsprozesse zu erzielen. 

Sie verdankt ihren Namen dem Australier Tom Bowen. An bestimmten Schlüsselstellen des Körpers werden manuell Impulse gesetzt. Der Körper erhält damit die Möglichkeit sich neu zu ordnen und seinen natürlichen Urzustand wieder zu finden. Beschwerden können sich somit dauerhaft lösen. Dadurch steigen Wohlbefinden und Belastbarkeit, was einen stärkenden Einfluss auf das Immunsystem mit sich bringt. Gleichzeitig wird ein ausgleichender Effekt im psychisch-emotionalen Bereich beobachtet. 

Indikationen für die ISBT Bowen Therapie sind jegliche Formen von Rückenschmerzen, allgemeine Beschwerden des Skelettsystems sowie Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit (z.B. Schulter, Ellenbogen), Kopfschmerzen, Migräne, Rheumatische Beschwerden, Lymphabflussstörungen, Verdauungsprobleme sowie bei Fibromyalgie.

  • Autogenes Training
  • Phantasiereisen
  • Körperreisen
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen

z.B. Check des persönlichen Gesundheits- und Trainingszustandes, Festlegung von Therapiezielen, Erarbeitung eines Trainingsplans, Erstellen eines individuellen Übungsprogrammes 

Kontakt

Privat Praxis für Physiotherapie 
Susanne Reiner

Seebronner Str. 8
72108 Rottenburg a.N.

(Busbahnhof — Haltestelle Eugen-Bolz-Platz, 2 min. entfernt.)

Telefon: 07472 — 9419139
Fax: 07472 — 9419138

E‑Mail: susanne@reiner-rottenburg.de

Die Abrechnung aller physiotherapeutischen Leistungen erfolgt über Ihre private Krankenkasse oder direkt über Sie als Selbstzahler.

Wissenswertes zur Terminvereinbarung

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, vereinbare ich mit Ihnen feste Behandlungstermine, wobei ich stets bemüht bin, Ihre Terminwünsche weitgehend zu berücksichtigen. 

Falls ein Termin Ihrerseits nicht eingehalten werden kann, bitte ich Sie diesen rechtzeitig, d.h. mindestens 24 Std. vorher, abzusagen.

Noch eine Bitte:
Auch Sie möchten sicherlich während Ihrer Behandlung nicht gestört werden.

Sollte ich nicht persönlich erreichbar sein, zögern Sie nicht auf den Anrufbeantworter zu sprechen. Sofern Sie dabei Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen, rufe ich Sie schnellstmöglich zurück.

Wissenswertes zum Erst-Termin

Idealerweise bringen Sie sportliche und bequeme Kleidung mit. 

An die Verordnung Ihres Arztes für physiotherapeutische Behandlungen sollten Sie ebenso denken, wie an evtl. vorhandene Röntgenaufnahmen oder Befundberichte. 

Behandlungstücher stelle ich Ihnen kostenlos zur Verfügung.